rsriedlingen.de / News > Elternbrief im November 2020
.

Elternbrief im November 2020

infoSehr geehrte Eltern,

ich wende mich heute mit einem ganz ungewöhnlichen Problem an Sie: „Unsere Schüler kommen zu früh zur Schule"!

Im Elternbrief vor den Herbstferien hatte ich angekündigt, dass wir den Unterrichtsbeginn vermehrt zum Beginn der 2. Stunde legen, um damit die Situation in den Schulbussen zu entspannen. Nun beobachten wir aber immer mehr Schüler, die eigentlich erst um 8.30 Uhr zur Schule kommen müssen, die sich schon zur ersten Stunde verabreden, um beispielsweise zum Rewe zu gehen oder um sich einfach im Klassenzimmer zu treffen.

Dies bringt natürlich keine Verbesserung in den Schulbussen und bringt uns ein zusätzliches Aufsichtsproblem. Appelle an die Vernunft der Schülerinnen und Schüler sind bisher wenig zielführend und drohen und strafen muss nicht sein. Deswegen meine Bitte an Sie um Unterstützung:
Schicken Sie bitte ihre Kinder erst zu der Stunde in die Schule, in der auch der Unterricht beginnt! Dies gilt nicht für Schüler, die keine Möglichkeit haben erst zur zweiten Stunde zu kommen oder für Schüler, die einen Termin an der Schule haben.

Es kann sein, dass sich die Schüler durch den Bus zur 2. Stunde um ca. 10 Minuten verspäten, auch das ist kein Problem.
Sollten Schüler trotzdem ohne triftigen Grund zu früh auftauchen, müssen sie mit Abstand vor der Schule warten (auch bei schlechtem Wetter). Im Wiederholungsfall werden wir auch Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen (Bemerkung, Verhaltenseintrag...) verhängen.

Ich hoffe auf Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung. Wir machen dies zum Schutz ihrer Kinder, ihrer Familie und auch um den Präsenzunterricht möglichst lange gewährleisten zu können.

Mit den besten Grüßen, bleiben Sie gesund!

Werner Rieber (Realschulrektor)

Autor: Sebastian Saile 09.11.2020